Jack Sheapard nacktJack Sheapard nacktJack Sheapard nacktJack Sheapard nacktJack Sheapard nacktJack Sheapard nacktJack Sheapard nacktJack Sheapard nacktJack Sheapard nacktJack Sheapard nackt

Jack Sheapard nackt

View: 1662

Erstes Bild zum "CHIPs"-Remake, das aufgrund vieler Nacktszenen nicht jugendfrei wird

Wikis entdecken Community Deutschland Wiki erstellen. Anmelden Du hast noch kein Benutzerkonto? Inhaltsverzeichnis [ Anzeigen ]. Dort verantwortet er den neuen Studiengang "Digitale Kommunikation". Die vor der Kamera, die berühmt und zum Teil auch reich geworden sind, und die vor dem Fernseher, sechs Jahre älter als zu Beginn. Dass die Erlösten nun allesamt auffahren in den Himmel nimmt man gelassen hin. Das Interesse für die Figuren scheint den Machern im Laufe der sechsten Staffel ein bisschen abhanden gekommen zu sein, und so ging es auch uns Zuschauern. Jack opfert sich, Hurley wird Herrscher der Insel, der schwarze Rauch, ein gefallener Mensch, ist tot, ebenso wie sein besserer Bruder Jacob, der für all die gekreuzten Lebenswege der Absturz-Überlebenden verantwortlich ist wie auch immer er das genau geschafft hat. Was die Insel aber wirklich ist, was die Dharma-Initiative tatsächlich erreichen wollte, was es mit der Nummernfolge auf sich hat, wer den Tempel baute und warum das Eiland zuweilen durch die Zeit zu springen scheint - alles nicht mehr so wichtig offenbar. Die Botschaft, die nach all den Irrungen und Wirrungen übrig bleibt, ist international und überkonfessionell konsensfähig, wie es sich für eine Hollywood-Produktion gehört: Nur die Liebe zählt. Obwohl Eltern-Kind-Beziehungen in "Lost" immer eine zentrale Rolle gespielt haben, ist auch der Nachwuchs gegen Ende nur noch narrative Verfügungsmasse. Und Jin und Sun interessierten sich schon bei ihrem Ableben in Folge 15 nur noch füreinander, nicht mehr für ihre Tochter. Aber wo ein so rohes Werkstück wie "Lost" glattgehobelt wird, da fallen eben Späne. Auf dem Weg in die Kirche werden alle Töpfchen nach und nach mit den passenden Deckelchen ausgestattet, jedes designierte Pärchen bekommt noch mal einen überbelichteten, musikalisch überhöhten Zusammenschnitt seiner gemeinsamen Höhepunkte. Aber wenn man will, kann man auch in der Überhöhung all der Pärchenbildungen am Ende von "Lost" ein Augenzwinkern entdecken. Überhaupt haben die Autoren die letzte Folge mit einer ganzen Batterie an Insiderwitzen und Anspielungen ausgestattet, die Erwartungen des Publikums, wiederkehrende Plotelemente, die Mühsal der komplizierten Geschichte werden von den Figuren selbst immer mal wieder mit launigen Sprüchen thematisiert. Locke alias das Rauchmonster gibt sich erstaunt, als Jack sich ihm als Nachfolger des Inselhüters Jacob präsentiert - "You're sort of the obvious choice! Damit die letzten Minuten "Lost" die nötige Weltenende-Wucht bekommen, haben die Autoren des Finales, Damon Lindelof und Carlton Cuse, noch einmal ganz tief in die Symbolkiste gegriffen, das Abschlusskapitel ist randvoll mit religiöser Metaphorik: Das hier, so viel ist klar, ist eine überkonfessionelle Wartehalle, ein ideologisch neutraler Flughafen für den Start ins Jenseits.

Comment (1)
Akijind
Juran 12.08.2018 at 05:34
I dont understand the title :P but the video is greay


Related post: