Wie narzestische Frauen Sex benutzenWie narzestische Frauen Sex benutzenWie narzestische Frauen Sex benutzenWie narzestische Frauen Sex benutzenWie narzestische Frauen Sex benutzenWie narzestische Frauen Sex benutzenWie narzestische Frauen Sex benutzenWie narzestische Frauen Sex benutzenWie narzestische Frauen Sex benutzen

Wie narzestische Frauen Sex benutzen

View: 1603

Narzissmus und Sexualität: Wie gut ist die Selbstliebe im Bett?

Der Schutzgarten

Der Weg dahin belohnt uns mit kurzen Höhenflügen der hormonellen Überdosen und manchmal eben auch nicht. Denn unser Umgang mit Sexualität und Nähe entsteht nicht erst mit der Pubertät oder dem ersten Partner, es sind auch nicht die Doktorspielchen, Ihr ahnt es, es beginnt lange vor uns, bei der Sexualität unserer Eltern. Deren Biochemiegemisch sorgt für unsere Entstehung und davor das, ihrer Eltern. Wer gleich zur Sache kommen will, schweift zur nächsten Teilüberschrift. Laut biblischer Erzählung gab Adam, den Tieren Namen beobachtete sie? Naja dann kam der Rippenteil und Eva. So und jetzt spinn ich noch weiter, …. Adam nahm seine Umwelt wahr und lernte. Seine neurologische Entwicklung müsste boooom gemacht haben, jede seiner Synapsen unter Strom, die Zellen voll mit blitzender DNA, die sich entwickelt hat. Die, die Natur zu schätzen gelernt hat und ein klares Muster davon in sich trägt und daraus wird nun Eva die, die Fortpflanzung möglich macht das Sinnbild der Mutter Natur. Während Adam noch zu verkopft ist, kann Eva sich schon einfügen. Dieses Prinzip ist denke ich in uns als Ur-Code hinterlegt, man denke nur an rechte und linke Gehirnhälfte. Den Teil, warum der liebe Gott nicht wollte, das sie sich teuflisch fortpflanzen überspring ich und schau kurz in der Edda, der germanischen Sagengeschichte nach. Da waren Ask und Embla, die ersten Menschen, die aus zwei Holzstämmen beseelt wurden. Auch so eine naturverbundene Entstehung. Und unser jetziger Stand nach Romantik, Aufklärung, Krieg und Wirtschaftswachstum lässt sich von seiner makabren Seite auch längst in den alten Mythologien finden: Das ungeborene Kindheitstrauma per se. Falls Du Dich hier bereits oder später von diesem Beitrag getriggert fühlst, bitte ich Dich darum den nächsten Teil zu einem späteren Zeitpunkt weiterzulesen. Es sind unsere …. Und diese veranlassen uns, neben Erfahrungen, Genen und der Biochemie, auf die ich gleich zurückkommen werde, ebenfalls mit einem Gegenüber intim zu werden.

Comment (1)
Voodooktilar
Faegis 12.07.2018 at 15:12
Your moans are the BEST!


Related post: