Verdammte Mutter und ihre FreundeVerdammte Mutter und ihre FreundeVerdammte Mutter und ihre FreundeVerdammte Mutter und ihre FreundeVerdammte Mutter und ihre FreundeVerdammte Mutter und ihre FreundeVerdammte Mutter und ihre FreundeVerdammte Mutter und ihre FreundeVerdammte Mutter und ihre Freunde

Verdammte Mutter und ihre Freunde

View: 1663

Sorry, Freunde: Warum wir auf Tauchstation gehen, seit wir Eltern sind

Ich versuchte es immer mal wieder mit Anrufen und schlug immer wieder die Dinge vor, die wir schon immer gemeinsam gemacht hatten - also beispielsweise einen gemeinsamen Kaffee oder mal ein Mittagessen. Im Regelfall bekam ich eine Absage, und nachdem ich es ein paar Mal versucht hatte, gab ich entnervt auf. Sind ihnen ihre Freunde jetzt total egal? Es schien mir lächerlich. Wahrscheinlich sogar welche aus meiner eigenen Familie. Es ist nun einmal so: Kinder brauchen Essen, Trinken, Bewegung, Schlaf und sie müssen kacken. Kein Elternteil will ein Kind, das dehydriert ist, einen niedrigen Blutzucker hat, erschöpft ist oder keine vollgemachten Windeln hat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch all unserer Freunde sich das nicht wünschen. Manchmal haut es hin, aber wir neigen dazu, uns solche Dinge für Ferien, Feiertage oder andere spezielle Anlässe aufzuheben. Selbst wenn es funktioniert und wir beziehungsweise unsere Kinder so aussehen, als wäre alles bestens, sind wir erschöpft - denn wir kriegen fast einen Herzanfall, weil wir uns sorgen, ob unsere egoistische Entscheidung nicht dazu führen wird, dass wir unser Kind beruhigen müssen, das Zeter und Mordio schreit, oder dass wir Urin oder Fäkalien von öffentlichen Bänken oder unserem Minivan-Sitz wischen müssen. Wir haben jetzt einfach selbst welche. Wenn wir besonders ambitioniert sind und irgendwann gegen vier Uhr morgens aufwachen, machen wir vielleicht ein bisschen Fitness oder schreiben eine Stunde lang am Blog, bevor wir die Kinder aufwecken und fertig machen. Wenn sie einmal schlafen, kommen wir dazu oder aber auch nicht , ein paar andere to do's auf der Liste abzuhaken - Rechnungen, Projekte am Haus, Training oder andere Dinge, die normale Menschen täglich tun und die unmöglich zu schaffen sind, wenn die Kinder wach sind Wir stehen am nächsten Morgen trotzdem wieder zu einer unsäglichen Zeit auf, und wir sind nicht in der Lage, die Extra-Energie wieder hereinzuholen, die wir für die nächsten 18 Jahre oder so brauchen. Vermeintlich langweilige Beschäftigungen, wie Klötze zu stapeln, das Alphabet zu singen, das Kleine auf der Schaukel anzustupsen oder einfach mit ihnen zusammen zu essen, sind zu unseren Lieblingsmomenten geworden. Trotzdem lehnen wir oft Einladungen zu euren Veranstaltungen ab - nicht, weil sie sich nicht toll anhören, sondern weil wir wissen, dass sie für uns nicht toll werden. Wir meinen das so, auch wenn wir es nicht oft genug sagen. Wir verbringen mehr Zeit damit, unsere Brut am Leben zu halten, als ihr euch vorstellen könnt. Manchmal machen wir Veranstaltungen, zu denen ihr nicht eingeladen seid.

Comment (3)
Yozshulkis
Dourisar 09.07.2018 at 17:43
Yes, but that does not mean every bring dreams about this.


Dishicage
Vulkree 13.07.2018 at 22:28
but did he buy the house


Feshakar
Zologul 19.07.2018 at 07:14
Could be Khloe they probably just don't want their face showing love them both anyway.


Related post: