Jungfräulichkeit zum Verkauf in den USAJungfräulichkeit zum Verkauf in den USAJungfräulichkeit zum Verkauf in den USAJungfräulichkeit zum Verkauf in den USAJungfräulichkeit zum Verkauf in den USAJungfräulichkeit zum Verkauf in den USAJungfräulichkeit zum Verkauf in den USAJungfräulichkeit zum Verkauf in den USAJungfräulichkeit zum Verkauf in den USAJungfräulichkeit zum Verkauf in den USA

Jungfräulichkeit zum Verkauf in den USA

View: 4368

Studentin verkauft für 2,5 Mio. ihre Jungfräulichkeit

Ein Interview von Lena Greiner. Das sind Zeremonien, bei denen junge Mädchen ein Keuschheitsgelübde bis zur Ehe ablegen - vor Gott, vor sich selbst und vor ihrer Familie. Viele finden im sogenannten Bibel-Gürtel statt: Aber auch in Illinois gibt es welche. Sie haben eine entscheidende Rolle: Die Mädchen werden von ihren Vätern zu dem Ball begleitet. Dort geben die Männer das Versprechen ab, ihre Töchter auf deren Weg zu unterstützen, zu beschützen und ihnen ein gutes Vorbild zu sein - indem sie ihre Ehefrau nicht betrügen, die eigene Familie ehren und für ihre Werte einstehen. Die Bilder wirken verstörend, fast inzestuös und rufen beim Betrachter auch Ekel hervor. War das Ihr Ziel? Zur Person David Magnusson David Magnusson , Jahrgang , hat über einen kleinen Zeitschriftenartikel von den US-amerikanischen Enthaltsamkeitsbällen erfahren, war fasziniert und fuhr hin, um Väter und Töchter bei ihrem Keuschheitsgelöbnis bis zur Ehe zu fotografieren. Magnusson lebt in Stockholm, Schweden. Ich wollte so objektiv arbeiten wie möglich. Viele Betrachter fühlen sich jedoch von den Bildern provoziert. Ich finde die unterschiedlichen Reaktionen sehr spannend, denn offenbar hängen sie stark ab von dem persönlichen Wertesystem der Zuschauer. Die Protagonisten jedenfalls haben sich über ihre eigenen Bilder gefreut, sie waren richtig stolz darauf und haben sie zum Teil auf Facebook geteilt. Sie haben die Bilder aber doch auf eine bestimmte Art und Weise inszeniert. Die Location war klar, und auch, dass sie dieselbe Kleidung wie beim Ball tragen. Ansonsten habe ich keine Vorgaben gemacht. Ich habe sie nur darum gebeten, in ihrer Haltung ihre Vater-Tochter-Beziehung auszudrücken. Ob sie sich berühren oder nicht, ob sie sich umarmen, sich an- oder voneinander wegschauen oder beten - all das haben die Protagonisten selbst entschieden.

Comment (1)
Shaktikree
Mujin 08.12.2018 at 15:33
I think he wants his minecraft skin to fuck the girl because hes a horny little boy


Related post: